Aufgabe Nr. 58: Auslautverhärtung - harte und weiche Konsonanten am Silbenendrand (Autor: Tobias Jacobsen)

Los geht's...

Hier ist die erste Aufgabe

Aufgabenstellung

Ersetze die Unterstriche entweder durch den weichen oder harten Konsonanten ("d" oder "t", "g" oder "k", "b" oder "p"). Achte dabei darauf, welchen Laut das Wort hat, wenn die Silbe verlängert wird.

Satz 1 von 10
████████████████████

Durchhalte-
Punkte

Durchhaltepunkte
bekommst du für jeden Lösungsversuch.

Lernpunkte
(kurzfristig)

Kurzfristige Lernpunkte
bekommst du, wenn du einen Satz nach einem Fehler richtig machst.
Lernpunkte=Schwierigkeit−Versuche.

Wissens-
punkte

Wissenspunkte
bekommst du, wenn du einen Satz auf Anhieb richtig machst.
Pro Schwierigkeitspunkt gibt's einen Wissenspunkt.

Schwierigkeit 0
███████████████████
 

Lernpunkte
(längerfristig)

Längerfristige Lernpunkte
bekommst du, wenn du einen Satz in der Prüfung auf Anhieb richtig machst.
Pro Schwierigkeitspunkt gibt's einen Lernpunkt.

 

Wir haben keinen Grun_, uns zu verstecken.

...Übungssatz zurücksetzen
Im Deutschen werden die stimmhaften (weichen) Konsonanten „d“, „b“ und „g“ am Ende einer Silbe stimmlos (hart) gesprochen. Du sagst beispielsweise „Kint“, schreibst aber „Kind“, weil du in allen anderen Formen des Wortes das stimmhafte „d“ findest: „Kinder“, „Kindergarten“ usw.
 
Um herauszufinden, ob du am Ende einer Silbe den stimmhaften oder stimmlosen Konsonanten schreibst, musst du das Wort am Ende der Silbe verlängern, dann hörst du den Unterschied: „Rind“ - „Rinder“, aber „Wort“ - „Wörter“.
 
Wenn du dir unsicher darüber bist, ob ein Konsonant stimmlos oder stimmhaft ist, fühle mit deinen Fingern an deinen Stimmbändern und sprich das Wort oder den Konsonanten laut aus. Bei einem stimmhaften Konsonanten spürst du wie deine Stimmbänder vibrieren, bei einem stimmlosen nicht.
Der Orthograf

Die Übung kann nicht bearbeitet werden?

Seit Oktober 2014 haben wir eine neue Eingabemethode, die das Üben wesentlich erleichtert. Wenn diese Methode bei Ihnen nicht funktioniert, dann arbeiten Sie vielleicht mit einem alten Browser oder haben JavaScript deaktiviert. Wechseln Sie in diesem Falle zur klassischen Eingabemethode.