Aufgabe Nr. 38: Langes "e" in einfachen Wörtern - "e", "ee" oder "eh"?

Los geht's...

Hier ist die erste Aufgabe

Aufgabenstellung

Ersetze den Unterstrich in den Übungsworten durch "e", "ee" oder "eh". Beachte dabei auch die Groß- und Kleinschreibung.

Satz 1 von 10
████████████████████

Durchhalte-
Punkte

Durchhaltepunkte
bekommst du für jeden Lösungsversuch.

Lernpunkte
(kurzfristig)

Kurzfristige Lernpunkte
bekommst du, wenn du einen Satz nach einem Fehler richtig machst.
Lernpunkte=Schwierigkeit−Versuche.

Wissens-
punkte

Wissenspunkte
bekommst du, wenn du einen Satz auf Anhieb richtig machst.
Pro Schwierigkeitspunkt gibt's einen Wissenspunkt.

Schwierigkeit 8
████████████████████
 

Lernpunkte
(längerfristig)

Längerfristige Lernpunkte
bekommst du, wenn du einen Satz in der Prüfung auf Anhieb richtig machst.
Pro Schwierigkeitspunkt gibt's einen Lernpunkt.

 

Das dort vorn ist der Müggels_.

...Übungssatz zurücksetzen
Das lange „e“ kommt im Deutschen in drei verschiedenen Arten vor:
1.) als einfaches „e“ (z.B. „Wesen“),
2.) Als doppeltes „ee“ (z.B. „See“),
3.) als „eh“ (z.B. „gehen“), wobei man das „h“ manchmal hören kann, manchmal nicht.
Wenn du entscheiden willst, wie ein Wort geschrieben wird, solltest du auf den Aufbau der Silbe achten, denn daran kannst du einiges erkennen:
- Silben, die auf einen Konsonanten enden, werden meist mit einfachem „e“ geschrieben.
- Silben, die auf ein langes „e“ enden (wie in „See“), werden in der Regel mit „ee“ geschrieben.
- manche Silben enden mit einer Verbindung zur nächsten Silbe (wie in „gehen“ - man nennt das „Silbengelenk“). Diese Silben werden mit einem „h“ markiert. Manchmal hört man dieses „h“ nicht (wie in „Weh“), aber man kann es durch Anfügung einer weiteren Silbe hörbar machen (z.B. „wehe“)
- Silben, die auf „r“, „l“, „m“ oder „n“ enden, sind besonders schwierig, denn hier gibt es die Schreibung mit „ee“ („Meer“), mit „eh“ („Lehm“) und am häufigsten die Schreibung mit einfachem „e“ („Wer“).
Der Orthograf

Die Übung kann nicht bearbeitet werden?

Seit Oktober 2014 haben wir eine neue Eingabemethode, die das Üben wesentlich erleichtert. Wenn diese Methode bei Ihnen nicht funktioniert, dann arbeiten Sie vielleicht mit einem alten Browser oder haben JavaScript deaktiviert. Wechseln Sie in diesem Falle zur klassischen Eingabemethode.